Sonntag, 3. November 2013

Das Bundesamt für Magische Wesen

Auch magische Wesen wollen ordnungsgemäß verwaltet sein. Dämonen, Drachen, Vampire, Elfen, Aliens, Engel und weitere Geschöpfe führen bereits seit geraumer Zeit kein Schattendasein mehr, sondern sind in unserer Gesellschaft mehr oder weniger voll integriert. Damit ein reibungsloses Miteinander all dieser Wesen gewährleistet ist, ist ein komplexer Verwaltungsapparat vonnöten und dieser verantwortungsvollen Aufgabe hat sich das Bundesamt für Magische Wesen (kurz: BAfMW) gestellt.

Nach eigenen Angaben existierte das BAfMW schon immer, arbeitete jedoch bislang im Verborgenen. Doch nun war die Zeit reif, einer breiteren Öffentlichkeit zu zeigen, wie mannigfaltig die Welt der magischen Wesen doch ist. Zu diesem Zweck wurden diverse Fachreferate eingerichtet, die mittels fundierter Aufklärungsarbeit versuchen, den Menschen die faszinierende Vielfalt mythischer Geschöpfe nahezubringen. So räumt das Referat für Drachen und Basilisken beispielsweise mit dem Vorurteil auf, dass es nur "den" einen typischen Drachen gäbe, und gibt einen kleinen Einblick in die spannende Vielzahl unterschiedlicher Drachentypen. Das Referat für Vampire, Lamia, Strigoi und andere Blutsauger beschäftigt sich hingegen unter anderem mit der Erforschung und Integration verschiedener Vampirrassen und das Referat Hexen und Hexenmeister klärt darüber auf, wie Hexen leben und wirken.

Eine frisch ins Leben gerufene Abteilung des BAfMW stellt besondere Magische Orte vor und die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit informiert die Bevölkerung über neu entdeckte Wesen, wie beispielsweise die Vampirkatze oder isländische Elfen, Zwerge und Gnome.

Die Betreuung dieses magischen Verwaltungsapparates wird durch einen sachkundigen Mitarbeiterstab gesichert, der sich aus diversen Fachleuten des Fantasygenres zusammensetzt. Es ist daher eine besondere Ehre für mich, mit den Zeitgenossen ebenfalls dort vertreten zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen